Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Das fehlende Protein zur Heilung:
http://derstandard.at/2000047593146/Adrian-BirdFuer-die-Medizin-wird-Epigenetik-extrem-wichtigDas fehlende Protein zur Heilung: http://derstandard.at/2000047593146/Adrian-BirdFuer-die-Medizin-wird-Epigenetik-extrem-wichtigEs gibt eine Hoffnung, die uns antreibt
und hilft, den Alltag zu bewältigen:

Rett ist REVERSIBEL!
Es besteht die Chance auf Heilung!

Die Forschung ist weit.

Das Rett-Syndrom kann beispielhaft für Therapien auch anderer Krankheiten werden.

  • Es ist nur ein einziges Gen defekt, man weiß, welches Gen es ist.

  • Eine vollständige Heilung ist möglich, da keine Nervenzellen zerstört, sondern nur deren Verknüpfung blockiert ist.

  • Zwei Forschungsansätze zeigen im Tierversuch drastische Erfolge.

    Gen-Therapie: (bitte auf Bild klicken)Video bitte anklickenVideo bitte anklicken
    Das fehlerhafte Gen wird künstlich hergestellt und per Infusion in den Organismus eingebracht.

    Protein-Ersatz-Therapie:
    Das auf Grund des Gendefekts fehlende Protein MeCP2 wird künstlich hergestellt (was sehr schwierig und kostspielig war, nun aber funktioniert) und in ein Medikament verpackt, das die betroffenen Mädchen jeden Tag einnehmen müssen.

Es könnte innerhalb weniger Jahre eine Therapie geben.

Mädchen und Frauen jeden Alters würden davon profitieren.

 

ABER:

  • Die Entwicklung einer Therapie bzw. eines Medikaments ist sehr, sehr teuer..
  • Die Rett-Forschung ist zu 100% auf Spenden angewiesen.
  • Immer wieder geht das Geld aus, so dass Versuche nicht weitergeführt werden können.
  • Ausreichend finanzielle Mittel beschleunigen den Forschungsprozess.
  • Fazit: Die Entwicklung einer Therapie oder eines Medikaments zur Heilung des Rett-Syndroms steht und fällt mit dem Geld.

Helfen Sie mit, dass diese furchtbare Krankheit bald der Vergangenheit angehört und unsere kleine Miriam doch noch sitzen, laufen, greifen, singen, tanzen, sprechen, lesen und schreiben lernt und am Leben teilnehmen kann.

RETT-Forschung,

Aktuelles
Mehr

Audios, Videos

Medienberichte
Mehr